Academic journal article Fontes Artis Musicae

Publications Committee

Academic journal article Fontes Artis Musicae

Publications Committee

Article excerpt

Die IAML Publikationen sind Fontes Artis Musicae, die IAML-Webseite, und IAML-L (Mailingliste)

In Montreal fanden zwei Sitzungen statt: 23.07.2012 (Thema Webseite) und 27.07.2012 (Thema Electronic Fontes)

1. Webseite (23.07.2012):

Wie 2011 in Dublin bekanntgegeben, hat der IAML-Vorstand ein Aufgabenprofil fur die Stelle des IAML Webredakteurs (IAML Web Editor) erarbeitet und die Stelle uber die Webseite und die Mailingliste ausgeschrieben. Wahrend der Konferenz in Montreal fanden Auswahlgesprache statt, deren Ergebnis im Council bekanntgegeben wurde. (Neuer) Web Editor ist Andrew Justice (Texas).

Die Webseite wird in Zukunft von dem Webmaster (Gabriele Gamba) fur die technische Seite, und dem Web Editor (Andrew Justice), betreut. Zusatzlich soll ein Assistant Web Editor das Team komplettieren.

Die Webseite soll uberarbeitet und den Nutzerbedurfnissen angepasst werden, um ein Aushangeschild fur unseren Verband zu werden. Zu diesem Zweck hatte die Mitgliederversammlung in Dublin dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, eine Arbeitsgruppe (AG) fur die Webseitenentwicklung (Working Group Website Development) ins Leben zu rufen. Vorsitzender der AG war Clemens Gresser, Cambridge. Die Gruppe hat der Vorsitzenden des Publications Committee im Fruhjahr ein Zwischenergebnis vorgelegt und mit deren Einverstandnis die Arbeit beendet, da weitere Schritte nur in Zusammenarbeit mit dem Webeditor sinnvoll sind.

Fur das Layout soll ein professioneller Webdesigner hinzugezogen werden. Es soll so gestaltet werden, dass es vom Webteam selbst gepflegt werden kann.

Es wurden eine Menge Ideen fur den Inhalt der neuen Webseite gesammelt:

Allgemein: Neuigkeiten von der ganzen musikalischen Welt, Musik, Videos, Bilder von Bibliotheken, Integration eines Blogs, auf dem man direkt etwas posten kann, Integration einer Mailingliste, Twitter, Facebook (mit dem selben Inhalt wie die Webseite), Google+, Newsgroup,

IAML betreffend: Die Webseite soll fur IAML werben und die Vorteile einer Mitgliedschaft aufzeigen. Sie soll die Struktur von IAML widerspiegeln, ein Verzeichnis der Mitgliedslander enthalten. Es muss zwischen einem offentlichen und einem Mitgliederbereich unterschieden werden. Benefits wie z.B. Verlagsrabatte sollen nur Mitgliedern zur Verfugung stehen.

Konferenz-Webseiten sollen in Zukunft ein Bestandteil der Hauptseite sein. Referate der Konferenz werden uber iaml. …

Search by... Author
Show... All Results Primary Sources Peer-reviewed

Oops!

An unknown error has occurred. Please click the button below to reload the page. If the problem persists, please try again in a little while.