Duden Etymologie: Herkunftsworterbuch Der Deutschen Sprache

By Paul Grebe | Go to book overview

B

babbeln (ugs. für:) ,,schwatzen'': Das seit dem 16. Jh. bezeugte Verb ist (so auch niederl. babbelen ,,schwatzen, klatschen'', engl. to babble ,,stammeln; schnattern, schwatzen" und schwed. babbla ,,schwatzen, plappern'') lautnachahmenden Ursprungs. Elementarverwandt ist z. B. mlat. babellare ,,lallen, stammeln''. Ähnliche Lautnachahmungen oder kindersprachliche Lallwörter sind z. B. gr. bárbaros ,,ausländisch; (von der Sprache) unverstäindlich; roh, ungebildet'', eigtl. ,,stammelnd" (s. Barbar), lat. balbus ,,lallend, stammelnd'', russ. balabólit' ,,schwatzen''. Siehe auch die Artikel Baby, Base, Bube, Buhle.

Babys ,,Säugling; Kleinkind'': Im. 19. Jh. aus gleichbed. engl. baby entlehnt, das wahrscheinlich aus der Lallsprache der Kinder stammt (vgl. die Artikel Bube und babbeln). Zus.: Babydoll s (duftiger Damenschlafanzug mit kurzen Höschen, so benannt nach der weiblichen Titelfigur eines Films. Der Name ist eine engl.-amerik. Phantasiebildung und bedeutet wörtlich ,Puppenkind"; Babysitter m ,,Säuglingshüter" (20. Jh.; zu engl. to sit = →sitzen).

Bachm,mdal. auch w: Die Herkunft des altgerm. Wortes, das in zahlreichen Gewässerund Siedlungsnamen steckt, ist unklar. Vielleicht sind mhd. bach, ahd. bah, niederl. beek, aengl. bece, schwed. (andersgebildet) bäck ,,kleines fließendes Gewässer" verwandt mit mir. bţal,,fließendes Wasser" (aus *bhog-lā).

Baclistelzew: Der seit dem 14. Jh. bezeugte Vogelname (mhd. bachstelz) bezieht sich auf die stelzende Gangart des wasserliebenden Vogels (vgl. Bach und Stelze). Entsprechendes gilt fÜr den im oberd. Bereich auftretenden Namen Wasserstelz[er] (ahd. waʐerstelza). Dem im Niederd. heimischen Namen Wippstert m (vgl. wippen und Sterz) liegt die Vorstellung vom ständig wippenden Schwanz des Vogels zugrunde.

Backbords ,,linke Schiffsseite (von hinten gesehen)'': Das Wort wurde im 18. Jh. aus niederd. (-mnd.) ba[c]kbōrt aufgenommen. Zum Bestimmungswort (niederd. back ,,Rücken'') Vgl. 2Backe. Zum Grundwort vgl. 2 Bord. In der alten Schiffahrt hatte der Mann am Steuerruder, das sich damals an der rechten hinteren Schiffsseite befand, diese Seite im. Bäcken.

1Backew, (südd.:)Backenm,, Wange, Kinnbacke'': Das nur dt. Wort lautet mhd. backe, mnd. backe, ahd. backo. Vielleicht ist gr. phagónes ,,Kinnbacken'', phageón ,,essen'' (zu idg.*bhag- ,,zuteilen, als Anteil erhalten'') urverwandt, so daß die Kinnbacke als ,,Esser" benannt worden wäre. -- Zus.: Back[en]zahn (mhd. baczan, ahd. back[o] zan[d]); Backpfeife (19. Jh., bes. nordostd. Dem Wort liegt wohl die Vorstellung zugrunde, daß es beim Schlag an der Backe pfeift; möglich ist auch Umdeutung aus ,,gebackene Feige'', vgl. Ohrfeige).

2Backew ,,Ruckenstück'', nur in Hinter-, ugs. Arschbacke: mhd. [ars]backe, bache, ahd. babho ,,Schinken, Speckseite" ist eine Ableitung von ahd. bah ,,Rücken'', die an das unverwandte 1Backe angelehnt wurde. Die Herkunft des ahd. Substantivs bah (entsprechend gleichbed. engl. back, schwed. bak) ist ungeklärt.

backen: Das altgerm. Verb mhd. bachen, ahd. bahhan, backan, niederl. bakken, engl. to bake, schwed. baka ist eng verwandt mit gr. phógein ,,rüsten, braten" und gehört zu der Wortgruppe von →→bähen. Das älteste Bakken (s. Brot, Fladen) war ein Rüsten. Übertragen galt 'backen' früher landsch. vom Ziegelbrennen (Backstein, s. u.) und von der Töpferei (niederrhein. Pottbäcker, nassauisch Kannenbäcker), intransitiv bedeutet es auch ,,kleben" (der Schnee backt; dazu wohl →Batzen). Abl.: Bäcker m (mhd. becker); Gebäck s (15. Jh., in der Bed. ,,auf einmal Gebackenes"; später ,,feines Backwerk''). Zus.: Backfisch (eigentlich der junge, nur zum Backen geeignete Fisch; seit dem 16. Jh. zeitweise der unreife Student [mit Anlehnung an nlat. baccalaureus ,,Gelehrter des untersten Grades"], bes. aber das halbwüchsige Mädchen); Backstein ,,Ziegelstein" (mnd. backstēin); altbacken ,,trocken'', von Gebäck (16. Jh.; das 2. Part. von 'backen' steht in der Zus. ohne ge-); hausbacken (auch fÜr:) ,,bieder, schwunglos" (16. Jh., von grobem, hausgebackenem Brot); Zwieback (s. d.).

Bads: Die altgerm. Substantivbildung mhd. bat, ahd. bad, niederl. bad, engl. bath, schwed. bad gehört zu der Wortgruppe von →→bähen ,,feucht erhitzen''. In ON wie Baden, Wiesbaden steht der alte Dativ der Mehrz. ,,zu den Bädern" als LÜ für lat. Aquae. Abl.: baden (ebenfalls altgerm.: mhd. baden, ahd. badōn, niederl. baden, engl. to bathe, schwed. bada), dazu: etwas ausbaden (übertr. für:) ,die Folgen tragen" (eigtl. ,,das von andern angerichtete Bad bis zu Ende aushalten''); Bader m veralt. für: ,,Barbier, Heilgehilfe" (mhd. hadære bezeichnet den Inhaber einer Bade-

-44-

Notes for this page

Add a new note
If you are trying to select text to create highlights or citations, remember that you must now click or tap on the first word, and then click or tap on the last word.
One moment ...
Default project is now your active project.
Project items
Notes
Cite this page

Cited page

Style
Citations are available only to our active members.
Buy instant access to cite pages or passages in MLA 8, MLA 7, APA and Chicago citation styles.

(Einhorn, 1992, p. 25)

(Einhorn 25)

(Einhorn 25)

1. Lois J. Einhorn, Abraham Lincoln, the Orator: Penetrating the Lincoln Legend (Westport, CT: Greenwood Press, 1992), 25, http://www.questia.com/read/27419298.

Note: primary sources have slightly different requirements for citation. Please see these guidelines for more information.

Cited page

Bookmark this page
Duden Etymologie: Herkunftsworterbuch Der Deutschen Sprache
Table of contents

Table of contents

  • Title Page 3
  • Vorwort 5
  • A 7
  • B 44
  • C 92
  • D 97
  • E 125
  • F 150
  • G 193
  • H 241
  • I 280
  • J 293
  • K 300
  • L 381
  • M 413
  • N 459
  • O 474
  • P 486
  • Q 540
  • R 545
  • S 581
  • T 698
  • U 727
  • V 734
  • W 749
  • X 773
  • Y 774
  • Z 774
  • Hinweise Für Den Benutzer 791
  • Register Der Behandelten Wärter, Die Nicht Im Rahmen Des Alphabets Stehen 795
Settings

Settings

Typeface
Text size Smaller Larger Reset View mode
Search within

Search within this book

Look up

Look up a word

  • Dictionary
  • Thesaurus
Please submit a word or phrase above.
Print this page

Print this page

Why can't I print more than one page at a time?

Help
Full screen
Items saved from this book
  • Bookmarks
  • Highlights & Notes
  • Citations
/ 816

matching results for page

    Questia reader help

    How to highlight and cite specific passages

    1. Click or tap the first word you want to select.
    2. Click or tap the last word you want to select, and you’ll see everything in between get selected.
    3. You’ll then get a menu of options like creating a highlight or a citation from that passage of text.

    OK, got it!

    Cited passage

    Style
    Citations are available only to our active members.
    Buy instant access to cite pages or passages in MLA 8, MLA 7, APA and Chicago citation styles.

    "Portraying himself as an honest, ordinary person helped Lincoln identify with his audiences." (Einhorn, 1992, p. 25).

    "Portraying himself as an honest, ordinary person helped Lincoln identify with his audiences." (Einhorn 25)

    "Portraying himself as an honest, ordinary person helped Lincoln identify with his audiences." (Einhorn 25)

    "Portraying himself as an honest, ordinary person helped Lincoln identify with his audiences."1

    1. Lois J. Einhorn, Abraham Lincoln, the Orator: Penetrating the Lincoln Legend (Westport, CT: Greenwood Press, 1992), 25, http://www.questia.com/read/27419298.

    Cited passage

    Thanks for trying Questia!

    Please continue trying out our research tools, but please note, full functionality is available only to our active members.

    Your work will be lost once you leave this Web page.

    Buy instant access to save your work.

    Already a member? Log in now.

    Search by... Author
    Show... All Results Primary Sources Peer-reviewed

    Oops!

    An unknown error has occurred. Please click the button below to reload the page. If the problem persists, please try again in a little while.